Ein paar Gedanken zu: Das Ende des Miiverse

Die meisten Online-Dienste werden irgendwann eingestellt, meistens aus finanziellen Gründen. Es lohnt sich einfach nicht wegen ein paar wenigen Spielern noch die Server am laufen zu halten. Ein wenige überrascht hat es mich aber als Nintendo angekündigt hat das MiiVerse einzustellen, vor allem da es bei der WiiU und dem 3Ds genutzt wird. Im Hinblick auf die WiiU hat es mich nicht sonderlich gewundert, da lässt Nintendo zwar die anderen Services laufen, aber die werden auch weit weniger Pflegeaufwand verursachen, speziell was die Moderation angeht, das hat man bei einem einfachen Shop bei weitem nicht. Da der 3Ds aber noch durchaus populär ist und weiter neue Spiele rauskommen wundert es mich doch.

MiiVerse Logo

Schloss in Fire Emblem Fates Vermächtnis
Schloss in Fire Emblem Fates Vermächtnis im Überblick
Ich muss zugeben, so wahnsinnig viel habe ich das Miiverse nie genutzt. Die Interaktion zwischen den Usern ist arg beschränkt, für viele Einträge kann man nur ein „Yeah!“ vergeben, ähnlich einem Like auf Facebook – vor allem rein positiv. Das Zeichnen hat mich nie wirklich gereizt da meine künstlerischen Talente doch stark eingeschränkt sind. In Super Mario Maker waren die Kommentare in den Levels nett, auch wenn sie manchmal genervt haben weil es gerade bei beliebten Leveln schlicht zu viel wurden. Die teils gut gemeinten Tipps anderer Spieler waren auch nicht so meines, gerade bei Rätsellevel habe ich die Lösung lieber selber herausgefunden.
Die Funktion die ich aber mit Abstand am meisten genutzt haben waren die Screenshots. Zwar war es deutlich umständlicher wie am PC, PS4 oder Switch mit dedizierten Tasten dafür, aber immerhin ging es. Home Button drücken, dann ins Miiverse gehen und dann das Screenshot ins Album aufnehmen. War aber schon arg umständlich, vor allem da man eine Internetverbindung braucht, unterwegs mit dem 3Ds ging nichts. Zumal das Album nur 100 Bilder fasste, man also regelmäßig ausmisten musste, aber immerhin kam ich so an die Bilder heran. Dazu kam dass speziell bei sehr actionreichen Spielen man aus der Action gerissen wurde, eine Serie von Screenshots war nicht wirklich praktikabel möglich.Aber ich kannte zumindest keine andere Möglichkeit, ältere Konsolen hatte gar keine Möglichkeit. Gerade mit dem New 3Ds mit den fast nirgends genutzten zusätzlichen Schultertasten ZR und ZL hätte man locker eine Funktion einbauen können welche Screenshots lokal abspeichert. Einzelne Spiele wie z.b. Pokemon X/Y/Sonne/Mond hatte auch eine Funktion um Bilder zu speichern, aber das nur an bestimmten Orten in bestimmten Situationen. Zu allem Überfluss war bei einigen Spielen die Funktion gesperrt, z.b. den Pokemon- oder Picross-Spielen.

Immerhin: für die WiiU gibt es Alternativen. Mit etwas Recherche habe ich herausgefunden dass man die Screenshots von der WiiU nicht nur ins MiiVerse sondern auch auf andere Dienste hochladen kann. Ich habe etwas rumprobiert, einige der Bilderdienste gibt es nicht mehr oder sie haben den Uploader geändert wodurch die alte Anleitung nicht mehr funktioniert. Das einzige was bei mir funktioniert hat ist Facebook. Zwar ist es immer noch umständlich, zumal man sich nochmal einloggen muss und dann einen Facebook-Post machen muss, immerhin geht es auch komplett privat. Dann kann man die Screenshots herunterladen, als positiven Nebeneffekt ist die Auflösung höher: statt den 800×450 (was der Auflösung des WiiU Gamepads entspricht) werden die Bilder in 1280×720 Pixel aufgenommen, was aber ein deutlicher Fortschritt ist. Ein externes Capture-Gerät wäre wohl auch möglich, damit habe ich mich aber bisher kaum beschäftigt da sie für mich nicht so interessant sind – zumal ich für ein paar Screenshots eine einfachere Möglichkeit suche.
Beim 3Ds gibt es diese Alternative nicht, da klappt der Upload zu anderen Diensten nicht – man bleibt auf die Funktionen die einzelne Spiele anbieten beschränkt, was für mich ein herber Verlust ist. Es gibt die Möglichkeit den 3Ds zu modden damit man den Video Output per Kabel auf einen PC leiten kann. Für Streamer ist das gut, für mich aber zu aufwändig da es zum einen nicht einfach ist, meine Elektronikfähigkeiten dürfte das weit übersteigen. Alternativ kann man auch einen gemoddeten 3Ds bestellen oder sich das Teil einbauen lassen, was aber auch nicht ganz billig ist. Zudem geht es nur in Verbindung mit einem Rechner und ist eigentlich mehr auf Video ausgelegt, was mir fast zu viel ist. Zudem lohnt sich für mich hier als kleines Hobbyprojekt wahrscheinlich nicht. Da werde ich wohl darauf verzichten.

Das letzte per Miiverse angefertigte Screenshot
Viel vom MiiVerse wird mir nicht fehlen da ich einige der Funktionen nicht oder nur kaum genutzt habe. Die Screenshots, so umständlich es war, werden mir aber fehlen. Für die WiiU habe ich eine Alternativ gefunden die sogar noch etwas umständlicher aber geht, dazu werde ich mit der höheren Auflösung quasi belohnt. Beim 3Ds ist aber der Ofen aus, da werde ich in Zukunft darauf verzichten müssen. Meine Artikel hier zu 3Ds Spielen dürfte also recht dröge Textwüsten werden sollte ich keine andere Möglichkeit finden. Vor Ende habe ich von ein paar Spiele noch Screenshots für ein paar Spiele gemacht zu denen ich etwas plane, in der kürze der Zeit war das aber nicht für alles möglich. Sollte ich also mal Fire Emblem Fates/Echos, Shin Megami Tensei 4/Apocalypse, Dragon Quest oder einer der vielen Virtual Console Titel auf meinem 3Ds spielen und etwas schreiben wollen wird das ohne Bilder auskommen müssen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.