Review: Titanfall 2 Kampagne

Titanfall hat mich zum Release eigentlich sehr interessiert. Warum ich trotzdem erst später eingestiegen bin und es auch dann kaum gespielt habe lag auch daran, dass es kaum einen meiner Freunde interessiert hat, mal ganz abgesehen davon dass seine Community allgemein recht überschaubar blieb. Auch weil es keinen Einzelspielermodus gab, es war als reiner Multiplayer-Titel ...

[Continue reading]

Review: Duke Nukem Forever + DLC

• Grafik OK, in etwa auf dem Niveau von Half-Life 2 – hochgradig sexistisch, an der Grenze zur Parodie + klassische Shooter Action – nur vier Waffen gleichzeitig (normalerweise zwei, muss im Menü aktiviert werden) + abwechslungsreiche Waffe – nicht so effektiv wie in Duke3D, durch das kleine Inventar geht man lieber auf Nummer sicher ...

[Continue reading]

Review: Rise of the Triad (2013)

Remakes sind ja gerade schwer in Mode, egal in welchem Genre. Als auf der Quakecon letztes Jahr aber ein Remake von Rise of the Triad angekündigt wurde, habe nicht nur ich nicht schlecht geguckt. Immerhin ist es nicht gerade die bekannteste Marke (zumal alle auf Infos zu Doom 4 gewartet haben). Aber schon die ersten ...

[Continue reading]