Review: NieR:Automata

Die Ruinen einer Stadt sind zentraler Ort der Spielwelt Schon länger suche ich nach etwas ungewöhnlicheren Spielen, zu viele der europäische und amerikanische Spiele die sich immer weiter angeglichen haben (was vor allem daran liegt dass die Entwicklung immer teurer geworden ist und sie sich deshalb auf beiden Märkten gut verkaufen müssen) habe schon gespielt. ...

[Continue Reading]

Ein paar Gedanken zu: Age of Empires Definitive Edition

Age of Empires ist für mich ein besonderes Spiel, weil es mein Einstieg in die Welt eines meiner liebsten Genres, der Echtzeitstrategie war – von Command & Conquer oder WarCraft hatte ich vorher nie gehört und sie erst deutlich später gespielt, Mitte der Neunziger in der schwäbischen Provinz war die Informationslage ziemlich dürftig was Videospiele ...

[Continue Reading]

Mein Spielejahr 2017

Wieder ein Jahr vorbei mit jeder Menge Spiele, hier meine wahrscheinlich ziemlich ausladende Zusammenfassung meines Jahres obwohl ich für meine Verhältnisse ziemlich wenig gespielt habe. So blieb vieles liegen und mein Pile Mountainridge of Shame wurde nur noch größer. Rückblick 2017 Doom (2016) Eigentlich noch im letzten Jahr habe ich nochmal Doom gespielt, auf dem ...

[Continue Reading]

Review: Persona 5

Die Welt der japanischen Rollenspiele besuche ich ja noch nicht so lange, wenn man Pokemon mal außer vor lässt. Und dann fange ich noch nicht mal mit einem Klassiker ala Final Fantasy, Dragon Quest oder Shin Megami Tensei an sondern mit einem nischigen Spinoff von einem Spinoff in Form von Tokyo Mirage Sessions #FE. Aber ...

[Continue Reading]