Review: Dusk

Ego-Shooter sind seit Jahren eines der beliebtesten Genres, es hat sich aber von den Vätern ala Doom und Quake merklich weg entwickelt: statt schneller arcadiger Action in labyrinthartigen Levels ist vieles auf Authentizität bis Realismus getrimmt, selber er klassische Vertreter wie Shadow Warrior von Flying Wild Hog oder der 2016 Reboot von DOOM von id ...

[Continue Reading]

Mein Spielejahr 2017

Wieder ein Jahr vorbei mit jeder Menge Spiele, hier meine wahrscheinlich ziemlich ausladende Zusammenfassung meines Jahres obwohl ich für meine Verhältnisse ziemlich wenig gespielt habe. So blieb vieles liegen und mein Pile Mountainridge of Shame wurde nur noch größer. Rückblick 2017 Doom (2016) Eigentlich noch im letzten Jahr habe ich nochmal Doom gespielt, auf dem ...

[Continue Reading]

Vorschau und Eindrücke auf den Shooter-Mai 2016: Battleborn, Doom, Overwatch

Der Mai 2016 könnte ähnlich legendär wie der Herbst 2007 werden, zumindest was Shooter angeht. Kleiner Rückblick: im Herbst 2007 erschienen mit Crysis, Call of Duty 4: Modern Warfare, Unreal Tournament 3, Gears of War (PC), Clive Barker’s Jericho und TimeShift innerhalb weniger Wochen eine Reihe von Hochkaräter aus dem Genre der Ego-Shooter. Sowas hat ...

[Continue Reading]

Review: Spec Ops: The Line

Die Yager Studios in Berlin gehören nicht unbedingt zu den bekanntesten Entwicklern, nicht mal in Deutschland. Ihr Erstlingswerk Yager aus dem Jahr 2003, eine Actionspiel mit futurische Luftkämpfen, war graphisch für die Zeit sehr gut, geärgert hat mich vor allem die über sensible Steuerung (was mich an AquaNox erinnerte, über welches ich auf das Spiel ...

[Continue Reading]